Der Landesverband Thüringen stellt sich vor

Der Deutsche Teckelklub 1888 e.V. ist einer der ältesten Rassehundezuchtvereine in Deutschland.
Er ist Mitglied:

des VDH (Verband für das deutsche Hundewesen)
des FCI (Fédération Cynologique Internationale)
der WUT (Weltunion Teckel) und
des JGHV (Jagdgebrauchshundverbandes).

Er gliedert sich wie folgt:

der DTK 1888 mit Sitz der Geschäftsstelle in Duisburg
die Landesverbände.
die Gruppen
die Mitglieder


Die Aufgabe des DTK 1888 e.V. ist es die kleinste deutsche Jagdhunderasse, den Teckel, Dackel oder auch Dachshund genannt, mit einem formvollendeten Körper zu züchten,
sein ursprüngliches Wesen zu erhalten und seine jagdlichen Eigenschaften zu pflegen, um der waidgerechten Jagd und damit dem Schutz des Wildes zu dienen.
Auch als Familienhund ist er sehr beliebt und findet große Anerkennung.
Der Landesverband Thüringen im Deutschen Teckelklub 1888 gründete sich am 23.03.1991 in Dachwig. Anwesend waren alle noch bestehenden Teckelgruppen aus ganz Thüringen. Großen Anteil daran hatte Herr Wolfgang Ransleben als Berater vom Vorstand des DTK 1888 e.V. Bis zu diesem Zeitpunkt waren die Teckelzüchter und Halter bei der Obersten Jagdbehörde der DDR organisiert. Der Beitritt zum DTK eröffnete allen Teckelfreunden neue Perspektiven, denn in der DDR war die Teckelzucht nur Mitgliedern der Jagdgesellschaft vergönnt.Gezüchtet wird der Teckel in drei Haararten und drei Größen:

Kurzhaarteckel
- der Normalteckel,
- der Zwergteckel,
- der Kaninchenteckel


Rauhhaarteckel
- der Normalteckel,
- der Kaninchenteckel
- der Zwergteckel,


Langhaarteckel
- der Normalteckel,
- der Kaninchenteckel
- der Zwergteckel,


Der Landesverband betreut 18 regionale Gruppen.
In seiner Verantwortung liegt die Ausbildung, Ernennung und Weiterbildung der Zuchtwarte in den Gruppen.
Er ist für die Organisation der zentralen Veranstaltungen,
wie Spezial- und Landessieger-Ausstellung,
sowie für die Betreuung der angegliederten Sonderschau
auf Nationalen- und Internationalen Ausstellungen verantwortlich.
Er organisiert die Thüringer Auswahlsuche, deren Sieger dann zum
Bundes-Sieger-Suche delegiert wird.